Menü
Infos zu Digitalumbauten und zu meiner Anlage

VT 95 9150 (Fleischmann 4405)

Das Schwierigste beim Digitalisieren des Fleischmann-Schienenbus ist der Umbau der Beleuchtung, denn im Lieferzustand sind Spitzen- und Schlusslicht und Innenbeleuchtung mit je einem Birnchen je Richtung und Lichtleitern realisiert. Das erlaubt keine getrennte Ansteuerung der Spitzen- und Schlussleuchten sowie der Innenbeleuchtung.

Folglich muss der komplette Lichtleiter entfernt werden, was kein Problem ist, weil er nur eingeclipst ist. Die Lichtleiter zu den unteren Lampen werden abgesägt und mit je einer warmweißen und roten LED versehen am Gehäuse angeklebt (mit Hin-und-weg-Kleber, damit Ausbau möglich bleibt). Für die oberen Spitzenlichter wird je eine LED direkt unter den Lichtleiter zur Dachlampe geklebt. Nach einem Funktionstest werden alle LED mit schwarzer Knetmasse abgedeckt. Die Innenbeleuchtung wird mit einem LED-Strip realisiert.

Als Decoder habe ich einen ZIMO MX616N gewählt, weil er sehr klein ist und dennoch genug Ausgänge hat. Die Schnittstelle wurde angepasst, damit der Decoder mit der Beleuchtung im Gehäuse verkabelt werden kann und Gehäuse und Fahrwerk trennbar bleiben.

Decoder und Kondensator verschwinden im WC-Abteil.

Und zusammengebaut sieht das dann so aus: